Holzlasur

Artikel 1 bis 15 von 82 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 15 von 82 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Holzlasur

Holzlasuren sind transparente Beschichtungen, denen unlösliche Pigmente beigesetzt sind. Klare Lasuren betonen die natürliche Eigenfarbe des Holzes, transparent pigmentierte dagegen beeinflussen den Holzfarbton ganz nach Wunsch. Lasuren lassen die natürliche Maserung des Holzes weiterhin erkennen. Dünnschichtige Lasuren werden bevorzugt z.B. auf Sichtschutzelementen, Holzzäunen und Holzbalkonen verwendet und liefern dafür einen guten Oberflächenschutz. Mittel- und dickschichtige Lasuren bilden einen starken, wasserabweisenden Anstrichfilm und finden daher bevorzugt auf maßhaltigen Bauteilen, wie Fenstern und Türen, aber auch auf Fassadenverkleidungen und Dachuntersichten, Verwendung, da sie länger haltbar sind.

Der optimale Holzschutz

Die Lasuren der namhaften Hersteller Sikkens und Gori bieten eine optimale Möglichkeit Holzbauteile im Außenbereich zu behandeln. Sie dringen tief in die Holzoberfläche ein und schützen sie vor UV-Strahlung und Verwitterung. Vor allem die Sikkens Cetol Holzlasuren bieten eine langfristige Wetterbeständigkeit und einen hohen UV-Schutz. Bevor Sie die Lasur auftragen, prüfen Sie die Beschaffenheit des Untergrundes. Bei einem Neuanstrich von Holz ist es empfehlenswert, die Oberfläche anzuschleifen, damit die Holzlasur gut und gleichmäßig in das Holz eindringen kann.

Dünnschicht- und Dickschichtlasuren

Dünnschichtlasuren, wie die Gori 66 Allround Lasur, dringen tief in das Holz ein und bewahren natürliche Oberflächenstruktur und Optik. Durch die diffusionsoffene Oberfläche findet ein stetiger Feuchtigkeitsaustausch innerhalb des Holzes statt, sodass das Abblättern der Beschichtung vermieden wird. Dickschichtlasuren, wie die Gori 79 Farbloslasur, bilden eine deckende Schutzschicht an der Oberfläche des Holzes und verhindern so die Aufnahme von Feuchtigkeit. Sie stellen den optimalen Holzschutz von maßhaltigen Bauteilen, wie Fenster oder Türen, dar. Das Überstreichen von dünn- mit dickschichtigen Lasuren ist problemlos möglich, von der umgekehrten Reihenfolge raten wir jedoch ab. Darüber hinaus gibt es noch mittelschichtige Lasuren, wie die Gori 88 Compact Lasur, die die Vorteile von dünn- und dickschichtigen Lasuren vereinen. Sie dringen tief in das Holz ein und bilden gleichzeitig einen Schutzfilm an der Oberfläche.

Die Haltbarkeit

Die Haltbarkeit von Lasuren auf Holzbauteilen wie Fassaden und Balkonen hängt von Faktoren wie der Holzvorbehandlung, dem konstruktiven Holzschutz und dem Farbton ab. Die beste Haltbarkeit erzielt man mit mittleren Farbtönen. Bei hellen Farbtönen muss, wegen des verringerten UV-Schutzes und bei dunklen Farbtönen wegen der stärkeren Erwärmung des Holzuntergrundes durch Sonneneinstrahlung, mit verringerter Haltbarkeit gerechnet werden. Unter dem konstruktiven Holzschutz versteht man das sachgerechte Verbauen von Holz. Das Holz soll hierdurch aktiv vor Durchfeuchtung und Staunässe geschützt werden. Schon bei der Planung sollten Sie darauf achten, dass Regen ungehindert abfließen kann.

Diese Seite nutzt Cookies. Wenn Sie sich weiter auf dieser Seite bewegen, erklären sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Erfahren Sie mehr.
x