Balkongeländer

Artikel 1 bis 15 von 82 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 15 von 82 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Holzbalkon – die Fassade bekommt ein Gesicht

Ganz gleich, ob man Wohnraum dazu gewinnen oder dem Eigenheim eine individuelle Note geben möchte, ein Balkon ist immer ein Gewinn. Mit einem schmucken Vorbau steigt der Wert der Immobilie ebenso wie die Lebensqualität der Bewohner.

Gut geplant ist halb gebaut

Die tragende Baukonstruktion von Balkonen ist bundesweit genehmigungspflichtig. Ist die Konstruktion im Bauplan bereits berücksichtigt und eine sichere Plattform erstellt, steht der Ausgestaltung in Eigenregie nichts mehr im Weg. Wird nachträglich angebaut, so empfiehlt es sich, einen Statikfachmann zur Planung einzubinden. Nach Überwindung aller bürokratischen und statischen Hürden ist auch hier der Weg frei für die individuelle Ausstattung.

Die Wahl des Materials

Auch wenn Stahl- und Aluminiumkonstruktionen für Balkone, besonders auch für einen Anbaubalkon ausgesprochen „in“ sind, steht der Baustoff Holz in der Beliebtheitsskala immer noch sehr weit oben. Die Schönheit und Wärme des Materials, die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und die leichte Verarbeitbarkeit sprechen eine deutliche Sprache. Da ein Balkon in seiner exponierten Lage permanent extremen Witterungseinflüssen ausgesetzt ist, sind die Verwendung von qualitativ hochwertigem, für den Außenbereich besonders geeignetem Holz sowie regelmäßige Pflege Voraussetzung: Der Holzbalkon dankt es als langlebiger, attraktiver Blickfang.

Die Balkonbauteile

Ob sein Holzbalkon sachlich, klassisch oder verspielt wirken wird, bestimmt der Bauherr. Er hat die Wahl zwischen zahlreichen Bauelementen. Geradlinige Holzelemente oder ein- bis mehrfach geschwungene Balkonbretter und liebevoll gedrechselte bis zeitlos-moderne Balkonprofile stehen zur Verfügung. Die Balkonbauteile aus Nordischer Fichte/Tanne, robuster Lärche oder rötlicher, eleganter Douglasie zeichnen sich durch hervorragende Festigkeit aus. Die Eisenständer für die Montage sind verzinkt und mit Winkel, seitlicher Platte oder Bodenplatte zu haben.
Damit der Holzbalkon nicht nur technisch, sondern auch optisch gut dasteht, helfen schmucke Konsolen, Verkleidungen und Blumenornamente bei der Verschönerung. Alle Holzelemente sind „ganz Natur“, also noch unbehandelt. Der farblichen Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Ob man in „Natur“ bleibt oder in einem farblich aktiven Ambiente relaxen möchte, bestimmt der persönliche Geschmack.

Effektiver Holzschutz – damit Holz schön und gesund bleibt

Hölzer, die permanent der Witterung trotzen müssen, können zusätzlich noch mit Holzschutz behandelt werden. Gute Planung ist auch hier das A und O. Bretter und Profile dürfen keine Berührung mit dem Boden haben. Das Geländer des Balkons sollte leicht schräg montiert werden bzw. ein abgerundeter Handlauf gewählt werden.  So kann Regenwasser gut abfließen und Staunässe hat keine Chance. Durch den UV-Schutz kann die Vergrauung des Holzes verhindert werden. Fachgerechte Grundierung und Anstrich sowie regelmäßige Auffrischung sind hierfür eine Voraussetzung. In den vergangenen Jahren ging der Trend immer mehr hin zum unbehandelten Holz. Die sich entwickelnde natürlich graue Patina ist hierbei ein gewünschtes und beliebtes Gestaltungselement für Holzbalkone.    

Diese Seite nutzt Cookies. Wenn Sie sich weiter auf dieser Seite bewegen, erklären sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Erfahren Sie mehr.
x