WPC Dielen

WPC Dielen

Artikel 1 bis 15 von 66 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 15 von 66 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

WPC Bodendielen

Das Werkeln im eigenen Heim und das zweckmäßige Ausstatten von Gebäuden in großem Umfang machen es erforderlich, dass funktionale und zeitlose, hoch belastbare Produkte eingesetzt werden. Hinter der Kurzbezeichnung WPC verbirgt sich ein moderner Werkstoff, der von seiner Basis her einen Verbund aus Holz und synthetischen Stoffen darstellt und im englischen Sprachgebrauch als Wood Polymer Composites bekannt ist. Die innovative Kombination aus sogenannten thermoplastischen Werkstoffen mit den Fasern oder klein gemahlenen Bestandteilen des Holzes und zusätzlich beigemischten Additiven begründet die hervorragenden Gebrauchsmerkmale der WPC Dielen für die private und kommerzielle Nutzung.

Extreme Widerstandsfähigkeit

Diese ökologisch sinnvollen und umweltfreundlichen Dielen gelten für Räume als ideale Ausstattung, in denen eine permanente Feuchtigkeit und Nässe zu befürchten ist. Mit den WPC Dielen erhalten sie Bauteile, die eine exzellente Widerstandsfähigkeit gegenüber Feuchtigkeit aufweisen und in diesem Zusammenhang unzerstörbar sind. Durch die speziellen Press- und Formungsverfahren, welche bei der weiteren Verarbeitung des WPC zum Tragen kommen, erhalten die Dielenkomponenten und die Bodenfliesen ihre dreidimensionale Gestalt und Atmungsfähigkeit. Darüber hinaus unterliegen die Produktionslinien bei der Anfertigung der WPC Dielen einer gültigen Normung, sodass standardisierte Größen erhältlich sind. Diese Tatsache macht die Verwendung der Bauteile natürlich wesentlich einfacher und effizienter.

Fertigungsvarianten der WPC Dielen

Die von uns ausgestellten Arten der WPC Bodendielen weisen überwiegend die einstufige Profilbeschaffenheit auf und sind in verschiedenen Farben verfügbar. Durch die seitlich eingearbeitete Nut werden die Einzelteile einfach mit ineinander eingeklickt. Der Untergrund sollte jedoch gut vorbereitet, möglichst wärme- und feuchtigkeitsgedämmt und ebenmäßig sein. So gelingt das Verlegen auch dem handwerklich begabten Heimwerker.

Diese Seite nutzt Cookies. Wenn Sie sich weiter auf dieser Seite bewegen, erklären sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Erfahren Sie mehr.
x